Fällt es Ihnen im Gespräch schwer Worte zum Ausdruck zu bringen, kann die Schreibtherapie helfen, Ihre Gedanken und Gefühle zu sortieren und zu klären. Das therapeutische Schreiben kann helfen, Glaubenssätze, Ressourcen und Ängste herauszukristallisieren, aber auch Traumata zu bearbeiten.

Das kreative Schreiben hingegen kann dazu beitragen, Ihre kreative Seele wiederzuentdecken und Ihr Inneres Kind wiederaufzuwecken.

Hierbei geht es nicht um das literarische Schreiben! Perfekte Formulierungen, korrekte Rechtschreibung und Grammatik können komplett außer Acht gelassen werden.

Es geht eher darum, Ihren Gefühlen und Gedanken freien Lauf zu lassen, um Zugang zu den Themen zu erlangen, die aktuell bearbeitet werden können und sollten.

Die Schreibimpulse können im Einzel- oder Gruppensetting erarbeitet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.